Hunde dürfen kein Schnee fressen

Für die kommenden Monate ist wieder mit Schneefällen zu rechnen. Dies ist nicht nur schön anzusehen, auch unsere Hunde genießen gern die Möglichkeit, im Schnee herum zu tollen. Allerdings sollten Hundehalter darauf achten, dass ihr Vierbeiner möglichst kein Schnee fressen. Bei zu großen Mengen kann der kalte Schnee Magenverstimmung, Durchfall und Erbrechen bei Hunden verursachen. “Das [Schneeflocken] ist Eis und eine große Portion davon kann ein Hund einfach nicht vertragen”, erklärt Martin Schneidereit vom Bundesverband für Tiergesundheit. Bei Hunden die gern Schnee fressen sollte man deshalb darauf achten, vor dem Gassigehen noch einmal Wasser anzubieten. Auch das Werfen von Schneebällen kann Hunde dazu animieren, Schnee zu fressen. Da das aber andererseits Hund und Halten oft großen Spaß macht, muss zumindest beobachtet werden, wie der Hund darauf reagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.