Mal andersrum: Frau beißt Hund

Eine 19-Jährige wurde jetzt in den USA wegen Tierquälerei angeklagt, weil sie einen Hund gebissen hat. Die angetrunkene Frau biss während einer Auseinandersetzung mit ihrer Mutter drei Mal deren Hund, eine 36 Kilo schwere Bulldogge. Wie die Polizei mitteilte, biss der Hund, um sich zu verteidigen zurück. Während dem Hund dies als Notwehr ausgelegt wird und keine weiteren Maßnahmen gegen ihr ergriffen werden, muss sich die Frau jetzt wegen Tierquälerei verantworten. Trotz der drohenden Strafe, die vermutlich keine Inhaftierung beinhalten wird, da die Frau nicht zurechnungsfähig war, hat die 19-Jährige viel Glück gehabt, bei ihrem Angriff auf den Hund so glimpflich davon gekommen zu sein. Bulldoggen wurden ursprünglich als Kampfhunde für das Bullenbeißen gezüchtet, und haben einen sehr ausgeprägten Kiefer, mit kräftigen Backenmuskeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.