Eigene Futterzubereitung für den Hund

Immer mehr Menschen, die für sich selbst auf gesunde Ernährung achten, wünschen sich eine Solche auf für ihren vierbeinigen Mitbewohner. Und ebenso wie Menschen reagieren auch viele Hunde auf Chemie im Futter mit Allergien und Krankheitssymptomen. Wer Wert auf eine wirklich gesunde Ernährung seines Hundes legt, entscheidet sich deshalb oft dafür, das Hundefutter selbst zusammen zu stellen. Einige wichtige Regeln sind aber auch dabei zu beachten. Besonders wichtig ist es, bei der Fütterung von Fleisch darauf zu achten, dass es lange genug erhitzt wird, um alle eventuellen Keime abzutöten. Zehn Minuten Kochzeit ist dafür das absolute Minimum. Auch Gemüse sollte, wenn auch nicht so lange, gekocht werden. Zwar geht dadurch ein Teil der Vitamine verloren, dafür wird es aber für den Hund bekömmlicher. Das gilt auch bei einer Zugabe von Getreide oder Kartoffeln, da Hunde keine gute Stärkeverdaulichkeit haben.

Ein Gedanke zu „Eigene Futterzubereitung für den Hund

  1. Maria

    ich füttere Fertigfutter und mein Hund ist kerngesund. Man sollte jedoch drauf achten das es gutes Fertigfutter ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.