Eine Tollwutimpfung ist Pflicht!

Wie wichtig für Hund und Besitzer eine Tollwutimpfung ist, ist sicher Jedem klar. Leicht kann das Tier während eines Spazierganges durch den Speichel eines befallenen Wildtieres mit dem Virus infizieren. Ist dies geschehen, lösen die Tollwut-Viren eine fast immer tödlich verlaufende Gehirnentzündung aus. Im Laufe der Erkrankung wird das Gehirn derart geschädigt, dass es zu merkbaren Veränderungen im Verhalten der Betroffenen kommt. Bemerkt man bei seinem Vierbeiner eine ungewöhnliche Verhaltensänderung, sollte sofort der Tierarzt aufgesucht werden. Aber ein ordentlicher Gesundheitscheck durch einen Tierarzt, ist auch vor einer geplanten Tollwutimpfung notwendig. Denn die Impfung nützt nur, wenn das zu impfende Tier vollständig gesund ist. Die erste Tollwutimpfung empfiehlt sich ab einem Alter von 12 Wochen und muss nach einem Monat wiederholt werden um die Wirksamkeit zu garantieren. Die Tollwutimpfung ist in Deutschland für Hunde und Katzen eine Pflichtimpfung. Kommt man ihr nicht nach und entsteht infolge dessen ein Schaden bei dritten Personen, kann das sehr teuer werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.