Hund ahnte es. Flucht beim Verkauf

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hat sich in Forchheim ein Hund seinem Verkauf entzogen, indem er bei der Übergabe an seinen neuen Besitzer kurzerhand ausriss. Dabei verursachte er einen nicht geringen Aufruhr, da seine Flucht quer über Bahnschienen und zwei Autobahnen führte. Die Fahrer, die in der Zeit auf der A 73 und B 470 unterwegs waren, mussten über Radio vor dem flüchtenden Tier gewarnt werden. Trotz der Untreue seiner Besitzer, machte sich der Hund nach einigen Stunden wieder auf die Suche nach seinen Herrchen und fand sie schließlich auf dem Heimweg. Ob das pfiffige Tier nach dieser Aktion bei seinen alten Besitzern bleiben durfte, oder die Übergabe doch noch statt fand, wurde nicht bekannt. Erstaunlich ist, dass dem Hund vermutlich klar war, was ihn erwartete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.