Hund wurde für Löwen gehalten

Polizisten aus Reil mussten sich am Donnerstag auf Löwenjagd begeben. Am Donnerstag Abend hatte ein Mann gemeldet, dass er während der Fahrt im Scheinwerferlicht ein Tier sah das so groß ist, dass es nur ein Löwe sein kann. Wie sich herausstellte handelte es sich bei dem “Löwen” um einen Irischen Wolfshund. Dieser war zwar selbst für seine Rasse enorm groß, allerdings trotz seiner Größe ein sehr friedliches Exemplar von einem Hund. “Wenn er aus dem Unterholz kommt und es an der Mosel neblig ist, sieht der Hund wirklich bedrohlich aus.”, gab die Halterin zu, als das Tier dem Fahrer zur Identifizierung vorgestellt wurde. Die Verwechslung war allerdings verständlich. Obwohl der Hund noch nicht ganz ausgewachsen ist, kommt er bereits auf eine Länge von 1,90 Meter und eine Höhe von 85 Zentimetern. Das sandfarbene Fell erhöht die Verwechslungsgefahr zusätzlich. Mehrfach im Jahr werden “Löwen” und “Pumas” gesichtet, die nie wieder auftauchen aber für viel Gesprächsstoff in der jeweiligen Gegend sorgen. Es ist wohl anzunehmen, dass es sich in den meisten Fällen um Hunde-Riesen wie die Irischen Wolfshunde handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.