Hunde als “Eisbrecher” in Sachen Liebe

Hunde sind nicht nur treue Freunde und Begleiter, sie werden auch gern zur Anbahnung neuer Bekanntschaften genutzt. Eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung zeigt, dass das Gassie-Gehen vor allem gern zum Flirten genutzt wird. Knapp 2000 Männer und Frauen befragte das Institut. Fast zehn Prozent aller Männer und 15,5 Prozent der Frauen gaben zu, dass sie mit dem Hund leichter Kontakt zum anderen Geschlecht knüpfen könnten. Da Hunde Kommunikationsschwierigkeiten, die uns oftmals davon abhalten, den ersten Schritt zu machen, nicht kennen, wirken sie leicht als “Eisbrecher”. Sich extra einen Hund deswegen anschaffen, würden die meisten Menschen nicht. Als einen Pluspunkt für die Hundehaltung betrachten sie es aber schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.