Hunde als Lebensretter?

Immer wieder werden in den Medien Berichte über Hunde lanciert, die bei einer Gefahr für das Leben ihrer Herrchen eingegriffen und diese gerettet haben. Das hat jetzt kanadische Forscher dazu inspiriert zu untersuchen, inwieweit sich dieses Verhalten der Vierbeiner als Rassetypisch nachweisen lässt. “Im Prinzip hat die Studie untersucht, ob Hunde wie Lassie aus der Fernsehserie handeln können”, erklärt Doktor Tennie vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig. “Aber solche Fähigkeiten konnten bislang im gesamten Tierreich nicht nachgewiesen werden.” Die Ergebnisse der Tests sind dann auch entsprechend ernüchternd. William Robert, Leiter der Untersuchung: “Es mag sein, dass Hunde manchmal in einem solchen Fall Menschen retten, aber ich glaube nicht, dass sie das mit Absicht tun.” Das es trotzdem immer wieder Berichte und Aussagen von Augenzeugen gibt, die von einer Rettung durch Hunde sprechen, liegt nach Meinung der Wissenschaftler in der hohen Zahl von Hunden als Haustiere, so dass sich solche Situationen rein zufällig ergeben würden. Zeugen messen dem Verhalten der Tiere im Anschluss eine Bedeutung bei, die in Wahrheit nicht vorhanden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.