Känguru greift Hundehalterin an

Hundehalter in Deutschland haben es leichter, als in anderen Gegenden. So hat vor wenigen Tagen in Australien ein aggressives Känguru eine Frau, Janet Karson, angefallen und verletzt, die ihre drei Hunde spazieren führte. Einer der Hunde stürzte sich auf das plötzlich auftauchende Känguru , dass jedoch problemlos mit ihm fertig wurde. Um eine Verletzung ihres Hundes zu verhindern, versuchte die Halterin beide Tiere zu trennen, unterschätzte dabei aber die Größe und Kraft des Kängurus. “Es baute sich vor mir auf, es war riesig”, erzählte sie. Das sie den Angriff des wilden Tieres überlebte, kommt für sie einem Wunder gleich. “Alles, woran ich mich erinnern kann, sind seine Pfoten, die auf mich einprügelten und der Geruch meines Blutes. Es ist wirklich ein Wunder, dass ich noch lebe”. Vermutlich verjagten ihre Hunde letztlich ihren Angreifer. In Australien gibt es mehr wildlebende Kängurus, als Einwohner. Unfälle im Straßenverkehr, die von ihnen verursacht werden, sind nicht selten. Menschen werden jedoch kaum von ihnen angegriffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.