Hunderassen – Airedaleterrier

Ein sehr beliebter Familienhund, ist der Airedaleterrier. Diese kleine und robuste Hunderasse wurde vor 200 Jahren in England als Jagdhund, speziell für das Apportieren gezüchtet. Sie werden bis zu 57 Zentimeter hoch und 25 Kilo schwer. Aber in unseren Städten haben sich vor allem die kleineren, bis maximal 16 Kilo schweren Airedalterrier durchgesetzt. Er ist ziemlich genügsam und bei ausreichend Auslauf, den dieses Energiebündel unbedingt braucht, kann er durchaus auch in kleineren Wohnungen gehalten werden. Da er wie alle Terrier sehr verspielt ist und zudem einen ausgeglichenen Charakter aufweist, fühlt er sich auch in Familien mit mehreren Kindern wohl. Angenehm ist bei Wohnungshaltung auch, dass er in der Regel nicht grundlos bellt, was oft ein Streitpunkt mit den Nachbarn ist. Die Fellpflege ist auch relativ einfach. Wenn er regelmäßig geschoren wird, haart er kaum und muss nur einmal täglich kurz gebürstet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.